Rotlicht in Wien und der Welt

Peepshow Burggasse lädt zur Gang Bang Party (FSK ab 18)

Posted in Peepshow, Termindienst, Wien by rotlichtwien on 13. April 2010

Partyzettel der Wiener Peepshow Guckloch. (Foto: Marcus J. Oswald, 04/2010)

(Wien, im April 2010) In Wien rebelliert die Ärztekammer gerade dagegen, dass die Swingerclubs und Schwulensaunas in der Wirtschaftskammer Wien von den gleichen Lobbyisten vertreten werden, die auch die private Krankenanstalten (Kuranstalten und ähnliche Ressorts) vertreten. Man fürchtet, dass die Rotlichtnähe zu sehr auf das Image der Weißen Kittel abfärbt. Das Image der Ärzte ist fraglos besser als das der Rotlichtbetreiber.

Bis der Arzt kommt

Am 24. April 2010 ist in der Wiener Peepshow Burggasse eine Veranstaltung angekündigt, die aber wieder Bezug auf die Ärzte nimmt. Vielleicht ist auch einer anwesend und hält das Beatmungsgerät bereit. Die älteste Wiener Peepshow (mittlerweile jedoch viele Besitzerwechsel) kündigt eine „Gang Bang“ an und „Ficken bis der Arzt kommt“.

Bis zu 20 Personen werden gleichzeitig zugelassen und die Schweinigelei soll ordentlich Geld in die Kassen der Veranstalter schwemmen. 200 Euro ist das „Nenngeld“, das vorab zu hinterlegen ist. Wer dann nicht erscheint oder einen „schlechten Tag“ hat, fällt um sein Geld. So ist das in der Welt des Rotlichts. Garantie gibt es nur bei „Mediamarkt“, wo „Geiz geil ist“. Voraussetzung für die Teilnahme am Rudelbumsen ist erreichte Volljährigkeit.

Teilnahme ab 18

Zwei Stunden soll die Party in der Burggasse 112 dauern. „Duschgel und Badetuch“ sind vom Teilnehmer „selbst mitzubringen“, so der Veranstalter. Das Event ist öffentlich, was bedeutet, dass die Kassen klingeln könnten. Die Peepshow, die sonst nicht mehr so gut besucht ist, erwartet sich an diesem Samstag regen Besucherstrom.

Marcus J. Oswald (Ressort: Wien, Peepshow, Termindienst)

%d Bloggern gefällt das: