Rotlicht in Wien und der Welt

Vormaliges „Thaiparadies“ Scholzgasse zur Vermietung

Posted in Asien Lokale, Wien by rotlichtwien on 11. April 2010
Bordell zu verkaufen

Das Lokal, das sich Thaiparadies nannte, schloss. Es steht zum Verkauf. 795 Euro monatlich will der Vermieter.
(Foto: Marcus J. Oswald am 26. Februar 2010 für B&G)

(Wien, im April 2010) Die Puffs sperren in Wien reihenweise zu. Nicht nur am Gürtel, wo schon mehr als fünf geschlossen haben, auch in den Außenbezirken sperren die Lokale.

Eine ehemaliges Asienbordell in der Scholzgasse 6 schloss nun. Es steht ausgeschrieben. Das vormalige „Thaiparadies“ gehörte in den Verbund der Lokale „Rögergasse 12a“ und im erweiterten Sinn auch zum Lokal Thaimassage in der Sechsschimmelgasse. Zumindest boten die Webseiten untereinander einen Linkverband.

Zuletzt ältere Asiatinnen und Transen

Zuletzt bot man in der Scholzgasse gemischtes Angebot, das aus älteren Asiatinnen und aus jungen Transvestiten bestand. Das war einmal. Nun ist die Lokalität zur Vermietung ausgeschrieben. Wer es haben will, erhält zwei unterirdische Zimmer ohne Außenfenster. Die Grundmiete ist niedrig, die öffentliche Anbindung ist schlecht und beworben wurde das Lokal „Scholzgasse“ zuletzt kaum mehr.

Das Lokal hat zwei „Zimmer“, einen zentralen Aufenthaltsraum, eine Bar und zwei Toiletten. Es hat keine Außenfenster, liegt im Keller. Angrenzend nach hinten sind die Kellerräume des Hauses für die anderen Mieter.

Hier das Inserat vom 26. Februar 2010:

Mit Eckbadewanne.

Eckbadewanne inklusive. (Foto von Plakat: Oswald für Blaulicht und Graulicht)

Makel: Lokal hat kein Fenster.

Innen war es fast so düster wie auf diesem schlechten Foto. Das Lokal hat einen Makel: Es hat keine Fenster hat Außen. (Foto von Plakat: Oswald für B&G)

Marcus J. Oswald (Ressort: Asien Lokale, Wien)

%d Bloggern gefällt das: